• Allensbacher Erfolge bei Südbadischen Ranglisten Vanessa Laube gewinnt Südbadische Rangliste 2018 der Mädchen U18

  • Bezirksmeisterschaften 2018

    Bezirksmeisterschaften 2018 Fabienne Martin und Jonathan Schroth Bezirksmeister

  • Hüttenwochenende 2018 Das Hüttenwochenende der Erwachsenen 2018 am Walensee

  • 1. Jugendbezirksrangliste 2018/19 110 Teilnehmer in der Bodanrückhalle

  • Jugendfreizeit 2018 Sommer, Sonne und Gaudi am Pizol

04.02.2018 14:32
Herren 1

Fr., 02.02.2018, Wollmatingen - SVA Herren 1

Erster Punktverlust für den SVA I in der Rückrunde gegen den SC Konstanz-Wollmatingen, Spielbericht von Markus Rast


Bereits am Freitagabend trat die erste Mannschaft beim SC Konstanz-Wollmatingen an. Beide Mannschaften mussten dabei Stammpersonal ersetzen. Auf Wollmatinger Seite fehlten krankheitsbedingt Sebastian Jäger und Manuel Boxler. Allensbach musste auf Bodo Finkernagel (Knöchelverletzung) und Zapfen Karrer (Aletabend) verzichten. Beide Mannschaften konnten allerdings auf qualifiziertes Ersatzpersonal zurückgreifen. Und so ergab sich ein sehr spannendes und teilweise hochklassiges Tischtennis-Spiel. Im Rückblick meint man bei knappen Entscheidungen oft Kipp-Punkte zu erkennen. Ein entscheidendes Einzel, oder gar ein entscheidender Ballwechsel in einem Satz, der dem gesamten Spiel eine Wende gibt. Solche Ereignisse gab es am Freitag gleich in mehrfacher Hinsicht. Schon in den Eingangsdoppeln, als Allensbach locker 2:0 in Front lag, konnte Wollmatingen in der Verlängerung des 5 Satzes mit knapper Not das dritte Doppel für sich entscheiden. 3:0 für Allensbach, das hätte schon eine gewisse Vorentscheidung dargestellt. So stand es nur 2:1. In den Einzeln teilte man sich Im ersten Durchgang die Punkte vorne und in der Mitte. Und das Spiel kippte zum ersten Mal in Richtung Wollmatingen, als völlig überraschend im hinteren Paarkreuz Sven Weiser gegen Philipp Treffler und Christian Bamberg gegen Andreas Kaiser gewannen. 4:5 aus Sicht von Allensbach. Doch Allensbach konterte im zweiten Durchgang im vorderen Paarkreuz mit Raphael Schmitt, der eine sehr deutliche Leistungssteigerung zeigte und Julius Fürsch 3:1 schlagen konnte. Sehr souverän an diesem Abend: Matthias Kruse, der nach dem Doppel auch beide Einzel gewann. 6:5 für den SVA. Der nächste Rückschlag ließ leider nicht lange auf sich warten. Im mittleren Paarkreuz konnte Markus Rast mit den variablen Aufschlägen von Nils Weiser nichts anfangen und verlor 0:3. Noch herber erwischte es an diesem Tag Lars Heyen, der nach der ultradünnen Niederlage im Doppel beide Einzel hauchzart abgegeben musste. Dabei arbeitete sich Lars immer wieder ins Spiel zurück mit teilweisen spektakulären Ballwechseln. Leider unterliefen ihm in den entscheidenden Phasen am Schluss vermeintlich einfache Fehler. Zwischenstand 6:7 für Wollmatingen. Das sah nicht gut aus für Allensbach. Und wieder nahm das Spiel eine andere Wende. Lief es im ersten Durchgang noch schlecht für Andreas und Philipp, konnten beide ihre zweiten Einzel gewinnen. 8:7 für Allensbach. Das Schlussdoppel war dann ein Spiegel des gesamten Spielverlaufes. Andreas Kaiser/Markus Rast gegen Johannes Laufer/Julius Fürsch auf Wollmatinger Seite. Auch hier musste der 5. Satz entscheiden. Beim Seitenwechsel führte Allensbach noch 5:4. Und kurz vor Schluss auch noch 9:7. Ein paar unglückliche Bälle später ging das Doppel dann leider 10:12 verloren.

Endstand: ein leistungsgerechtes 8:8 Unentschieden und damit Punkteteilung.