• Bezirksmeisterschaften 2016

    Bezirksmeisterschaften 2016 Eske Leuschner zweifache Bezirksmeisterin

  • Hüttenwochenende 2016 Feucht aber fröhlich

  • 1. Jugendbezirksrangliste 2016 Gelungene Veranstaltung in Allensbach

  • Jugendfreizeit 2016 Viel Spaß im Schwarzwald

18.10.2017 20:20
Herren 2, Berichte

Unglückliche Niederlage gegen Tabellenführer

Sa., 14.10.2017, Neuhausen - SVA Herren 2, Spielbericht von Joachim Baumgart


Ohne Ersatzstellung an die 1. Mannschaft und ohne sonstige Ausfälle konnte die 2. Herrenmannschaft

des SV Allensbach beim Tabellenführer RSV Neuhausen aus dem Vollen schöpfen. Jedoch ließ sich auch der RSV Neuhausen nicht lumpen und trat deshalb in vermeintlicher Bestbesetzung an. Für den SVA fing es auch gleich gut an, denn die Doppel  Karrer/Liebenz und Bliesath/Treffler konnten gewonnen werden, jedoch verloren Baumgart/Schmidt nach vergebenem Matchball unglücklich.

 

In der Folge wurde es für unser vorderes Paarkreuz sehr schwer, so dass trotz guter Leistung die Spiele von Karrer und Liebenz verloren gingen.Nicht minder schwer war es in der Mitte, jedoch konnten sich Bliesath und Treffler gegen Ihre Gegner durchsetzen und der SVA ging wieder wieder mit 4:3 in Führung. Im hinteren Paarkreuz war der SVA  doch deutlich stärker als der RSV aufgestellt und beide Spiele gingen erwartungsgemäß an Allensbach.

Die Spieler des SVA waren aufgrund des zwischenzeitlichen Ergebnisses von 6:3 nun guter Dinge.

Zwar gingen Vorne wieder beide Spiele (auch etwas unglücklich) verloren, jedoch konnte in der Mitte Treffler

für den wichtigen siebten Zähler sorgen.

 

Jonas Bliesath spielte in seinem zweiten Spiel wieder sehr stark, musste sich aber nach hartem Kampf geschlagen geben. Beim Spielstand von 7:6 rechnete man schon mit den beiden Spielen von Baumgart und Schmidt, welche zum Sieg führen sollten. Trotz eines Vorsprungs von ca. 100 TTR Punkten gegenüber ihren Kontrahenten, konnten beiden Ihre Spiele nicht gewinnen.

 

Leider ging dann auch noch unser Schlussdoppel Karrer/Liebenz 3 :1 verloren, so dass der Endstand 9:7 für den RSV Neuhausen lautete. Die Aussage des Gegners, der SVA hätte einen Punkt verdient gehabt, tröstet nur wenig darüber hinweg, denn eigentlich hätten es sogar zwei sein müssen.