• Bezirksmeisterschaften 2016

    Bezirksmeisterschaften 2016 Eske Leuschner zweifache Bezirksmeisterin

  • Hüttenwochenende 2016 Feucht aber fröhlich

  • 1. Jugendbezirksrangliste 2016 Gelungene Veranstaltung in Allensbach

  • Jugendfreizeit 2016 Viel Spaß im Schwarzwald

22.05.2017 21:01
Allgemein

50jähriges Jubiläum

50 Jahre Tischtennis-Abteilung im SV Allensbach


Vor 50 Jahren, im Jahr 1967, wurde die Abteilung Tischtennis in den Sportverein Allensbach aufgenommen. Um diese 50 Jahre zu würdigen, lud die Tischtennis-Abteilung aktuelle und ehemalige Aktive, sowie Freunde und Wegbegleiter der Abteilung zu einem Jubiläumsfest am 20.05.2017 ein. Der Tag wurde morgens mit einem launigen Turnier eröffnet. Unter der Leitung von Jugendleiter Christoph Pesch und Sportwart Bodo Finkernagel wurden die Teilnehmer in Zweiermannschaften gelost. Alt und Jung, Anfänger und Fortgeschrittene, Klein und Groß wurden durcheinandergemischt, so dass viele interessante Paarungen entstanden. Nachdem sich jede der 14 Zweier-Mannschaften einen Namen (z.B. "Die Dinos", "Die Flitzer" oder "Trio Infernale") gegeben hatte, wurde um die Punkte gerungen. Dabei zeigten besonders die Ehemaligen, was sie noch draufhaben. Einige spürten dafür am Ende nach 7 Stunden Tischtennis aber auch Muskeln, deren Existenz sie schon lange vergessen hatten. Trotz allen Ehrgeizes standen die gute Laune und das Wiedersehen guter, alter Bekannter im Vordergrund. Die ausgeglichenste Mannschaft, "La(h)ma", (Lars Pohl und Mathias Moser) konnte schließlich das Endspiel gegen "Die Namenlosen" (Judith Eichenauer-Moser und Christian Kamm) für sich entscheiden. Nach einer ausgiebigen Dusche und etwas Erholung für die müden Sportler konnte dann der gemütliche Teil des Jubiläums begonnen werden.

Etwa 70 Mitglieder, Ehemalige und Freunde der Tischtennis-Abteilung fanden sich zum Jubiläumsabend im Foyer der Bodanrückhalle ein. Bereits beim Sektempfang wurden alte Bekanntschaften erneuert und  neue Bekanntschaften geschlossen. Alle Altersstufen aus den vergangenen 50 Jahren waren an diesem Abend vertreten. Als Ehrengäste gaben sich der Allensbacher Bürgermeister, Stefan Friedrich, der Vorsitzende des Tischtennisbezirks Bodensee, Gerold Ehinger, der kommissarische 1. Vorsitzende des SV Allensbach, Uli Haaf, sowie der Ehrenpräsident des Sportvereins, Kurt Geisenberger die Ehre und überbrachten die Glückwünsche der Gemeinde, des Bezirks und des SV Allensbach. Dabei wurde immer wieder der besondere Zusammenhalt der Abteilung, der sich auch an diesem Abend wieder zeigte, gelobt. Nachdem Abteilungsleiterin Christiane Treffler das Buffet eröffnete und sich alle ausreichend gestärkt hatten, wurden die Helden des Tischtennis-Turniers im würdigen Rahmen geehrt. Jeder erhielt eine Urkunde und die ersten vier Mannschaften sogar Pokale (als Wanderpokal, der beim 100jährigen Jubiläum verteidigt werden muss). Auch für die weitere Unterhaltung hatte das Organisationskommitee (Bodo Finkernagel, Egbert "Zapfä" Karrer, Christoph Pesch, Christian Schmidt, Christiane Treffler, Reni und Horst Wedele) gesorgt. Jeder Gast bekam ein Exemplar der frisch gedruckten Festschrift zum Jubiläum, und so manch einer schmökerte voller Interesse in der Mischung aus informativen, lustigen, alten und neuen Beiträgen. Alte Exponate (Pokale, alte Spielerpässe, Gedichte von Nikolausfeiern) wurden zusammengetragen und ausgestellt. Wer wollte, konnte gegen einen Unkostenbeitrag ein Jubiläums-Handtuch, -T-Shirt oder -Sweatshirt zur Erinnerung bestellen. Viel Gelächter und gute Laune erzeugten schließlich Filme von Jugend-Freizeiten und den "Spiele ohne Grenzen" aus den Jahren 1991 und 1992. Bei manchen weckten sie alte Erinnerungen und bei anderen den Gedanken: "Das könnten wir doch mal wieder machen". Der Jubiläums-Abend wurde dann nach einem wunderschönen Sonnenuntergang zu einer Jubiläums-Nacht und einem fröhlichen Jubiläums-Morgen, bevor auch die letzten gut gelaunt nach Hause gingen. Am Ende bleibt die Erinnerung an einen wunderbaren Tag, das Treffen mit guten alten und neuen Freunden und Bekannten, und einmal mehr die Erkenntnis, dass diese Abteilung es wert ist, weitere 50 Jahre unterstützt und lebendig gehalten zu werden.

Die Tischtennis-Abteilung möchte allen, die zu dieser Feier und der Festschrift beigetragen haben, ganz herzlich danken.