• Bezirksmeisterschaften 2016

    Bezirksmeisterschaften 2016 Eske Leuschner zweifache Bezirksmeisterin

  • Hüttenwochenende 2016 Feucht aber fröhlich

  • 1. Jugendbezirksrangliste 2016 Gelungene Veranstaltung in Allensbach

  • Jugendfreizeit 2016 Viel Spaß im Schwarzwald

05.02.2017 13:33
Herren 1, Berichte

Sa., 04.02.2017, Stockach - SVA Herren 1

Knappe Niederlage in Stockach


Am Samstag war unsere erste Mannschaft beim TTC Stockach-Zizenhausen zu Gast in der Jahn-Halle. Natürlich war der TTC als Tabellenzweiter in der Favoritenrolle. Dennoch hatten wir eine kleine Hoffnung, ein Pünktchen aus Stockach zu entführen, da wir die individuellen Paarungen und die mutmaßlichen Sieger daraus erahnen konnten. Man könnte auch sagen, die Stockacher liegen uns. Dass dann alles wieder einmal ganz anders kam und wir dennoch nur hauchdünn an einem Teilerfolg vorbei geschrammt sind, ergab sich so:

Schon das Eingangsdoppel Michel-Vidic gegen das Allensbacher orthopädische Team Karrer (Bandage am Knie) – Rast (Bandage am Ellenbogen) war ein Spiegel das gesamten Spiels: Trotz teilweiser Überlegenheit am Ende knapp verloren. Aus den Doppeln kamen wir mit zwei Niederlagen (auch Lars Heyen und Joachim Baumgart verloren knapp) und einem klaren Sieg (Bodo und Andreas) heraus. Im vorderen Paarkreuz lief an diesem Tag nicht viel zusammen. Bodo hatte in der Vorrunde gegen die gleichen Gegner in heimischer Halle noch gewonnen, war jetzt aber zweimal völlig chancenlos, was sicher auch an den starken Leistungen des Stockacher Spitzenduos Klaus Michel und Steffen Kledt lag. Zapfen erging es im Prinzip genauso. Hier hatten wir insgeheim zumindest mit einem Sieg gegen Kledt gerechnet. Nix war´s. Umso erfreulicher die Ergebnisse im mittleren Paarkreuz. Markus Rast zeigte sich stark verbessert und konnte beide Spiele 3:0 für sich entscheiden, auch wenn alle gespielten Sätze recht knapp zu seinen Gunsten ausgingen. Lars machte ein sehr starkes Spiel gegen Abwehrkünstler Udo Bruhn, das er 3:0 gewann. Gegen den variableren Vidic konnte er dagegen nur einen  Satz für sich entscheiden. Im hinteren Paarkreuz ruhten unsere Hoffnungen auf unserem Ersatzmann und Topspin-Experten Joachim Baumgart, der seine Erfolgsserie gegen Ewald Filipp allerdings nicht weiter ausbauen konnte. Dafür ließ er Thomas Herzog nicht den Hauch einer Chance und gewann verdient 3:0. Andreas Kaiser gewann drei Sätze völlig souverän zu 3, zu 2 und wieder zu 3 gegen Ersatzmann Thomas Herzog. Also gewonnen. Dass das Spiel trotzdem nur 3:2 für Andreas ausging, zeigt wie nervös unser Andi war. Gegen Ewald Filipp zeigte er dann eine deutlich konstantere Leistung und erkämpfte sich einen verdienten 3:1 Erfolg. Also Zwischenstand 7:8. Wie in der Vorwoche musste das Schlussdoppel entscheiden. Und leider auch wie in der Vorwoche ging das nicht gut für Allensbach aus. In der Summe eine hauchdünne und bittere 7:9 Niederlage gegen eine Spitzen-Mannschaft der Bezirksliga.