• Bezirksmeisterschaften 2016

    Bezirksmeisterschaften 2016 Eske Leuschner zweifache Bezirksmeisterin

  • Hüttenwochenende 2016 Feucht aber fröhlich

  • 1. Jugendbezirksrangliste 2016 Gelungene Veranstaltung in Allensbach

  • Jugendfreizeit 2016 Viel Spaß im Schwarzwald

12.03.2017 17:56
Herren 1, Berichte

Sa., 11.03.2017, SVA Herren - Frickingen

Verdienter Punktgewinn gegen FAL, Spielbericht von Markus Rast


In heimischer Halle hat die Erste in einem dramatischen Spiel der Spielvereinigung FAL Frickingen einen Punkt abgetrotzt. Das sind die Spiele, weshalb wir unseren Sport lieben: Spannung pur und toller Teamspirit. Der Start in das Spiel war alles andere als vielversprechend. Beide Eingangsdoppel Bodo Finkernagel / Andreas Kaiser und Zapfen Karrer / Markus Rast mussten sich äußerst knapp in fünf Sätzen geschlagen geben. Im vierten Satz vergaben Zapfen und Markus 3 Match-Bälle gegen die Jungtalente Raphael Heyn und Florian Vollstädt. Lars Heyen und Lukas Karrer hielten die Allensbacher Hoffnung durch einen glatten 3-Satz-Sieg gegen Faude / Lofner am Leben. 1:2 nach den Doppeln. Bodo hatte dann im ersten Durchgang gegen den stark spielenden Florian Vollstädt keine Chance. Zapfen allerdings hatte den Sieg gegen Raphael Heyn schon auf dem Schläger und verlor dennoch in der Verlängerung des fünften Satzes. Zwischenstand 1:4. In der Mitte gab es die erwartete Punkteteilung. Markus hatte gegen Paolo Tartaro wenig Mühe und Lars wenig Chancen gegen Markus Vollstädt. Zwischenstand 2:5. Andreas Kaiser zeigte erneut eine gute Leistung und gewann sicher 3:1 gegen Lars Lofner. Lukas Karrer musste gegen die platzierten Konterbälle von Guido Faude weite Wege gehen und war oft zu spät am Ball. Glatte und etwas unerwartete 0:3 Niederlage. Zwischenstand 3:6. Es sah gar nicht gut aus für unsere Mannschaft. Bodo spielte allerdings eine viel stärkere Partie im zweiten Durchgang und siegte souverän 3:0 gegen Raphael Heyn. Zapfen war in jedem Satz dran an Florian Vollstädt, verlor aber dennoch 0:3. Zwischenstand 4:7. Markus Rast hatte gegen das wuchtige Spiel von Markus Vollstädt zwar ein gutes Rezept und gewann auch einen Satz, konnte dann aber in der Verlängerung des vierten Satzes die eigenen Satzbälle nicht verwerten. 1:3 Niederlage. Besser machte es Lars Heyen gegen Paolo Tartaro: 3:1 Sieg und damit ein neuer Zwischenstand von 5:8. Andi Kaiser spielte im hinteren Paarkreuz gegen Guido Faude sein bestes Tischtennis und hielt den Gegner mit Schnittbällen und Topspins von Vor- und Rückhand gut in Schach. 3:1 für Andi. Eigentlich war es nicht der Tag von Luki Karrer. Er tat sich auch im zweiten Spiel schwer. Er musste gegen Lars Lofner in den Entscheidungs-Satz. Und da lief es gar nicht gut. Luki lag schon 6:9 zurück. Jetzt trennten uns nur noch zwei Ballwechsel von der unvermeidlich scheinenden Niederlage. Da nahm Markus eine Auszeit für Lukas und stellte Luki nochmal neu ein. Und man glaubt es kaum: Die nächsten 5 Ballwechsel war Luki wie verwandelt und traf seine Bälle auf den Punkt. Satz und Sieg und neuer Zwischenstand 7:8. Das Schlussdoppel musste entscheiden. Kein gutes Omen für Allensbach: Im bisherigen Saison-Verlauf konnten wir kein einziges Schlussdoppel gewinnen. In der Zwischenzeit hatte unsere zweite Mannschaft ihr Spiel gegen Konstanz III siegreich beendet – Gratulation an dieser Stelle zu diesem tollen Erfolg. Die ganze Halle feierte jetzt jeden Punktgewinn von Bodo und Andreas mit frenetischem Applaus. Davon ließen sich Heyn / Vollstädt sichtlich beeindrucken und zu einigen leichten Fehlern hinreißen. Aber was war mit Andi los? Ihm gelang jetzt einfach alles. Selbst Bälle von der Schlägerkante und vom Daumennagel kamen wie Geschosse auf des Gegners Platte. Völlig verdienter 3:0 Erfolg des Schlussdoppels und damit ein 8:8 Unentschieden erkämpft. Ein Blick in die Tabelle zeigt uns, wie nötig dieser Punktgewinn war. Grün-Weiß Konstanz II steht jetzt mittlerweile mit 12 Punkten auf einem Abstiegsplatz. Und wir sind nur zwei Punkte besser.